Suchen

Atemberaubende Action beim DRX Rallycross Saisonauftakt 2022

Die DRX Deutsche Rallycross Meisterschaft powered by TYPE S startete am Wochenende auf dem Estering in Buxtehude in die Saison 2022. 

Es gab einen Aufschrei aus 1.500 Kehlen! Zu viert nebeneinander gingen im Finale die Piloten der Supernationals bis 2000ccm nach dem Start in die erste Kurve zu und durch bis hoch zur legendären „Sparkassen-Kurve“ – und die Fahrer schafften es sich einzusortieren und ohne Crash die Kurve zu nehmen und die Gerade hinunter zu stürmen. Es gibt kein besseres Bild für Rallycross: Hart und fair!

Über 50 Fahrerinnen und Fahrer aus fünf Nationen eröffneten in Buxtehude die DRX-Saison 2022 bei strahlendem Sonnenschein. Dazu gesellten sich nochmal so viele Starter der Belgischen Rallycross Meisterschaft, die parallel ihren Lauf am Estering austrug. Rund 1.500 Fans verfolgten die Rennen und ließen sich von der Action auf der Strecke begeistern.

Mit dabei in der Klasse Supernationals über 2000ccm ist Jakob Huszarek im TYPE S blauen BMW, der sich neben den Fix-Startern der DRX auch bärenstarken Gästen aus Dänemark und den Niederlanden stellte. „Ich hatte wieder jede Menge Spaß. Heute und hier auf dieser schnellen und breiten Piste stand ich gegen die Konkurrenz die allesamt mindestens 100Ps mehr hatten etwas auf verlorenem Boden. Aber auch das gehört zum Racing. Andere Strecken kommen mir wieder entgegen“ zog Jakob Huszarek ein positives Fazit nach dem Rennen. Die harte Konkurrenz wurde auch dadurch demonstriert, dass der amtierende DMSB Rallycross Meister Bastian Sichelschmidt ebenfalls das Finale verpasste. An der Spitze duellierten sich ein wie entfesselnd fahrender Kenneth Konge aus Dänemark im BMW M3 mit Ludo Hermans aus den Niederlanden im Volvo S40 im Schlepptau – mit dem besseren Ende für den jungen Dänen.

Das Highlight markierten die Supernationals bis 2000ccm in der sich insgesamt 15 Fahrer und eine  Fahrerin um die Teilnahme am Finale der besten Acht stritten. Nach dem Start ins Finale unter dem DRX-Motto „Come closer“ blieb das Feld die gesamte Distanz über eng zusammen. Zunächst schien es als könnte sich der 19-jährige Tim Kulikowski im neu aufgebauten Opel Corsa beim Debüt in der umkämpften Klasse durchsetzen, nachdem er aus der „Sparkasse“ das Feld anführte. Ihm dicht auf den Fersen folgten Routinier Ralph Wilhelm und Dustin Völzer und in der nächsten Kampfgruppe der Niederländer Bert Theunisse, Axel Seecamp und Sensationsmann des Wochenendes Benett Zobel, der bei seinem ersten Autorennen überhaupt unterstützt von, starke und fehlerfreie Qualifikationläufe absolvierte. Das Schicksal schlug zu als Kulikowski in der Jokerlap ein technischer Defekt ereilte und der ihm folgende Wilhelm abbremsen musste. Völzer nutzte die Gunst der Stunde und siegte vor Zobel, der die schnellste Runde im Finale fuhr und Wilhelm.

Aus den Rennfahrzeugen der meisten Teilnehmer:innen lieferte die rundum Dashcam TYPE S TravCa Dash 360 Bilder von der Action auf der traditionsreichen Rennstrecke im Süden Hamburgs, auf der vor 50 Jahren der ACN das erste Rallycross in Deutschland stattfand, am Sonntag war es die 148. Rallycross-Veranstaltung.  

Spektakuläre Rennen zeigten auch die Allrad-Supercars mit Sieger Michael Grünwald im Subaru Impreza WRX STI und die Super1600 mit dem jungen Tschechen Libor Tejes, Lokalmatador Lukas Ney, dem Rallye erfahrenen Alexander Teltsch und dem portugiesen Nuno Araujo im von Rolf Volland vorbereiteten Audi A1.

In der DRX Rookie-Klasse gab es umkämpfte Rennen der Nachwuchstalente. Dort setzte sich schließlich im Finale Dominik Drange vor Tim Reinert und Nina Riese durch.

Die Fans bekamen zwei Tage die volle Ladung Rallycross-Action mit tragischen Helden und strahlenden Siegern. An Pfingsten am 4./5. Juni geht es im hessischen Gründautal mit einer Doppelveranstaltung mit dem dritten Lauf am Samstag und dem vierten Lauf am Sonntag in die nächsten Runden. Auf dem schnellen von Leitplanken gesäumten Asphaltkurs werden die Pilot:innen wieder das „Come closer“-Feeling liefern.    

Über die DRX

Neun Rennen umfasst die Deutsche Rallycross-Meisterschaft 2022. Einige Rennen werden teilweise als Doppelveranstaltungen ausgefahren. Atemberaubende Sprintrennen auf Strecken mit wechselndem Belag von Asphalt  auf losen Untergrund bieten faszinierenden Motorsport.

DRX Termine 202

7. – 8. Mai | Buxtehude, Estering
4. Juni | Gründau, Gründautalring
5. Juni | Gründau, Gründautalring
9. – 10. Juli | Arendonk (BEL), Glosso Circuit
13. – 14. August | Valkenswaard (NDL), Eurocircuit
17. September | Schlüchtern, Ewald-Pauli-Ring
18. September | Schlüchtern, Ewald-Pauli-Ring
15. Oktober | Buxtehude, Estering
16. Oktober | Buxtehude, Estering

#drx2022

Weitere Informationen zur DRX Deutsche Rallycross Meisterschaft powered by TYPE S: https://www.rallycross-dm.de/de/

Über TYPE S

TYPE S aus Kalifornien ist eine internationale Firma von Autoenthusiasten, die seit über 20 Jahren mit innovativem Autozubehör die Touren von Autofahrer:innen sicherer und komfortabler macht. 2019 ist TYPE S in Deutschland und Österreich gestartet. Die Europazentrale befindet sich mit der Horizon Brands Europe GmbH in Eschborn bei Frankfurt am Main. Die Produktpalette reicht vom Neopren Sitzschutz über 360 Grad Dashcams bis hin zu Powerbanks mit Starthilfefunktion. Die Produkte von TYPE S sind auf www.typeSauto.de erhältlich.

Presse Kontakt: presse@horizon-brands.de

 

Suche